KiTa Grashüpfer Holtenau e.V.
KiTa Grashüpfer Holtenau e.V.

Verkehrserziehung

Jahr für Jahr verunglücken unzählige Kinder im Straßenverkehr. Viele davon tödlich. Vor allem der Übergang von der behüteten Kindergartenzeit zu einem selbständigen Schulweg birgt so einige Gefahren.

Die Teilnahme am Straßenverkehr kann von den Kindern nicht handlungsorientiert erlernt werden. Sie können nicht mutig an einer befahrenen Straße Grenzen austesten oder gar überschreiten, aus kleinen oder großen Fehlern spielerisch lernen. Im Straßenverkehr kann ein Fehler schmerzhafte und gefährliche Folgen haben. Kinder sind beim Erlernen des richtigen Verhaltens im Straßenverkehr auf die enge Begleitung der Erwachsenen angewiesen.


Drei Handicaps erschweren Kindern die sichere Teilnahme im Straßenverkehr:

  • Einschätzen von verschiedenen Geschwindigkeiten der Fahrzeuge
  • schlechter Blickwinkel
  • mangelnde Konzentrationsfähigkeit

Die Schulung der Konzentrationsfähigkeit ist eine ganz wesentliche Vorbereitung auf den Straßenverkehr. Kinder, die sich auf eine Aufgabe einlassen können, die sich nicht so schnell ablenken lassen, die einmal Begonnenes zu Ende führen, haben die besten Voraussetzungen für ein sicheres Verhalten im Verkehr. Fehlt es daran, nützt auch das auswendig Lernen von Regeln nichts. Im Straßenverkehr ist es wichtiger eine Handlungskompetenz, ein Gefühl für Verantwortung und die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen zu erlangen als über ein theoretisches Wissen von Verkehrs-regeln zu verfügen.

Im Zuge dieses Projektes lesen wir verschiedene Verkehrsgeschichten, besprechen wir Suchbilder und erzählen von eigenen Erfahrungen. Wir lernen Verkehrsschilder und Regeln kennen. Wir spielen Verkehrsituationen nach und bearbeiten verschiedene Arbeitsbögen, wir singen Verkehrslieder und spielen ein Verkehrsquiz. Wir basteln eine Ampel, malen Verkehrsbilder und bewegen uns im echten Straßenverkehr. Die Kinder sind abwechselnd dafür zuständig die Gruppe sicher über die Straße zu bringen. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen und gelerntes Wissen anzuwenden. Am Ende des Projektes erhalten die Kinder einen Fußgängerführerschein.

 

 

.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inken Vorlauf